Nachhaltigkeit

Unsere Filmarbeiten setzen sich für eine nachhaltige Entwicklung ein: Dabei sind wir sowohl lokal in Deutschland aktiv, als auch im internationalen Rahmen. Unsere Projekte haben uns bisher nach Guam, Madagascar, auf die Cook Islands und in die Kanaren geführt. Immer mit dem Ziel, den Gedanken der Nachhaltigkeit und einer lebenswerten Zukunft zu fördern.

Vanilleanbau und Diversität

2017-19 entstand eine Filmserie über Vanilleproduktion und vertikale Integration auf Madagaskar (produziert im Auftrag des International Office der Universität Göttingen)

Der Vanillepreis ist binnen 10 Jahren explodiert: Was aber macht diese Entwicklung mit der ländlichen Bevölkerung der Sava-Region Madagaskars, die zu 80% von der Vanilleproduktion abhängig ist? Was bedeutet diese Entwicklung für die lebenswichtige Biodiversität? Und welche Folgen könnte der vorherrschende Trend zur vertikalen Integration auf dem Vanillesektor haben?

 

Wir haben ein Forscherteam der Universität Göttingen begleitet und gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung und den Göttinger Wissenschaftlern eine mehrteilige Filmserie zu diesem Thema hergestellt.



Zur Zeit in Produktion: Filmserie zu den Sustainable Development Goals

6 Dialogfilme für die Zielgruppen 14-16 und 18-23 Jahre

 

Im Auftrag des Rats für Nachhaltige Entwicklung (RNE) und der Universität Göttingen produzieren wir zur Zeit eine Serie von 6 Dialogfilmen, die jungen Menschen die Sustainable Development Goals 2030 und den Gedanken nachhaltiger Forschung näherbringen. Unsere Kernfragen:

 

Wie kann das Sojaproblem gelöst werden? Wie kann Hühnerproduktion nachhaltig gestaltet werden?

Wie können wir Fischzucht effizienter und nachhaltiger gestalten und so das Problem der Überfischung lösen?

Wo kommen eigentlich unsere Tomaten her? Kann die Produktion regionaler werden?

 

Mathilda (13) und Johann (22) führen durch die Filme und vermitteln verständlich und spannend die Sustainable Development Goals.

gefördert durch den Rat für nachhaltige Entwicklung



Was bedeutet Nachhaltigkeit für uns?

Als studierte Anthropologen und Soziologen denken wir Nachhaltigkeit bei unseren Produktionen holistisch zusammen: Unsere Filme decken dabei die verschiedenen Teilbereiche der Nachhaltigkeit als sich ergänzende Einheiten aus ökologischen, sozialen und ökonomischen Facetten.